• STUKKATUR & TROCKENAUSBAU

    Uns ist kein Auftrag zu klein, aber auch keine Herausforderung zu groß.

Welche Häuser sind für einen Dachgeschossausbau geeignet?

Ein Dachgeschossausbau stellt die ideale Möglichkeit dar, mehr Wohnraum zu gewinnen. Mit den technischen Möglichkeiten, verbesserten Materialien und dem Wissen von heute wird ein Dach nach dem anderen in eine gemütliche Wohnlandschaft verwandelt. Doch kann auf jedem Gebäude eine ausgebaute Dachwohnung erschaffen werden? Mit dieser Frage beschäftigen wir uns in den nachfolgenden Zeilen.

 

Bevor wir näher auf die Frage eingehen, welche Dachböden für einen Ausbau geeignet sind, möchten wir Ihnen noch unseren Blogbeitrag „Das unterscheidet den Dachausbau vom Dachbodenausbau?“ ans Herz legen, da Sie in diesem Beitrag ebenfalls wichtige Informationen zu diesem umfangreichen Thema finden können.

 

Der Ausbau eines Dachgeschosses ist ein großes Vorhaben und sollte jedenfalls durchdacht geplant und im Idealfall mit einem Spezialisten abgestimmt werden. Tatsächlich eignet sich nicht jedes Dachgeschoss für einen Ausbau, denn insbesondere ältere Häuser sind ursprünglich nicht für einen solchen Ausbau konzipiert worden. Aufgrund zu leichter und mangelhaft tragfähiger Holzbalkendecken können manche Altbauten nur schwer bis gar nicht ausgebaut werden.

 

Grundsätzlich kann mithilfe einiger Punkte eine Erstabschätzung getroffen werde, ob sich Ihr Dachgeschoss für einen Ausbau eignet:

 

  1. Kann eine Raumhöhe von mindestens 2,5 Metern erreicht werden?

  2. Ist der Einbau von Dachflächenfenstern oder anderen Fenstern möglich?

  3. Weist die Decke des obersten Geschosses eine ausreichende Tragfähigkeit auf?

  4. Wird mit dem Ausbau die zulässige Bauhöhe eingehalten?

  5. Können die bestehende Dachkonstruktion und die derzeitige Dachdeckung verwendet werden?

  6. Sind die Anschlüsse des Gebäudes (Wasser, Gas, Strom) für den erhöhten Bedarf ausreichend?

  7. Können die eben genannten Anschlüsse problemlos ins Dachgeschoss verlegt werden?

  8. Müssen Kehröffnungen des Kamins verlegt werden?

 

Die wohl wichtigste Frage ist, ob eine behördliche Baugenehmigung für das Projekt vorliegt. Denn der Ausbau eines Dachbodens stellt in den allermeisten Fällen eine wesentliche Änderung des bestehenden Gebäudes dar und verlangt somit eine baubehördliche Bewilligung. Diese Bewilligung bekommen Sie nach der Einreichung eines Bauplanes, in dem alle entsprechenden Richtlinien der Bauordnung, wie Brandschutz, Belichtung, Statik usw., berücksichtigt werden müssen.

 

Das Vorhaben eines Dachgeschossausbaus darf nicht unterschätzt werden und damit dieser Ihren Anforderungen sowohl kostentechnisch als auch gesetzlich entspricht, ist es wichtig, mit Partnern zu arbeiten, die auf Erfahrungen, Spezialwissen und das nötige Fingerspitzengefühl zurückgreifen können.

 

Wir haben uns auf den Dachbodenausbau in Wien und Umgebung spezialisiert und sind daher Ihre Innenausbau-Partner mit der nötigen Expertise. Wir arbeiten streng nach den Vorgaben der Energiesparverordnung, besonders in Bezug auf Wärmeschutz, Energieeffizienz, Dämmdicke und Luftwechselrate. Darüber hinaus erfüllen wir sämtliche Anforderungen rund um den Brandschutz, indem wir uns laufend weiterbilden und alle Brandschutzvorschriften genauestens einhalten.

 

Tipp: Schauen Sie auf unserer Webseite vorbei und überzeugen Sie sich von unseren großartigen Referenzen im Bereich Dachgeschossausbauten.

 

Möchten Sie Ihr Dachgeschoss ausbauen, sind sich aber nicht sicher, ob dieses dafür geeignet ist? Dann gehen Sie auf Nummer sicher und kontaktieren Sie uns. Wir unterstützen Sie gerne in Ihrem Bauvorhaben von der Planungsphase bis hin zur fachgerechten und qualitativ hochwertigen Ausführung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Augeneder
STUKKATUR & TROCKENAUSBAU

 

Bildernachweis: Do it yourself, Ausbau eines Dachbodens zum Wohnraum © AVTG – stock.adobe.com

Tags des Beitrags
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebots. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.